Fertigliquid, Shortfill, Longfill, Aroma, Shake'and'Vape - Begriffserklärung und Unterschiede

Hier für Sie eine Begriffserklärung für: Fertigliquid, Shortfill, Longfill, Aroma & Shake'and'Vape.
Keine Lust zu lesen? Springen Sie direkt zum Video und lassen Sie es sich erklären!

Fertigliquid

Wie der Name es schon andeutet, sind Fertigliquids Liquids, die so wie sie sind gedampft werden können. Die Fertigliquids bestehen aus Base, Aroma und optional Nikotin (z.B. 0 mg, 3 mg, 6 mg, 9 mg, 12 mg und 19 mg).

Diese Art von Liquids ist direkt nach dem Öffnen gebrauchsfertig.
Nikotinhaltige Flüssigkeiten dürfen seit 2016 in Gebinden von maximal 10 ml verkauft werden.

Es gibt sie in allen nur erdenklichen Geschmacksrichtungen, hier finden Sie eine Übersicht unserer Fertigliquids.

 


 

Shortfill / Shake`n`Vape / Shake and Vape / Shake2Vape

Bei den Shortfill Liquids (auch Shake`n`Vape / Shake and Vape / Shake2Vape) handelt es sich um nikotinfreie Liquids, bei denen man das Nikotin eigenständig hinzufügen muss.
Die Liquids werden in der Regel in 60 ml Flaschen (befüllt mit 50 ml Liquid) oder 120 ml Flaschen (befüllt mit 100 ml Liquid) angeboten.
Um die Shortfills nun mit Nikotin zu versetzen, werden Nikotinshots genutzt – man kann den Nikotingehalt des fertigen Liquids selber bestimmen. Wenn man nikotinfreies Liquid wünscht, kann man die Shortfills auch mit nikotinfreier Base auffüllen.
Diese Art von Liquid hat viele Namen, wobei „Shortfill“ am verbreitetsten ist. Hier finden Sie eine Übersicht unserer Shortfill Liquids.

Hier eine kleine Übersicht über mögliche Mischverhältnisse:

Zugabe von Nikotinshots bei einer 50/60ml Flasche:

Gewünschte Nikotinstärke

Zugabe

0 mg

10 ml – Base 0 mg

3 mg

1 x 18 mg Nicotine Shot                               

 

Zugabe von Nikotinshots bei einer 100/120ml Flasche:

Gewünschte Nikotinstärke

Zugabe

0 mg

20 ml – Base 0 mg

1,5 mg

1 x 18 mg Nicotine Shot + 10 ml Base 0 mg

3 mg

2 x 18 mg Nicotine Shot

 


 

Longfill

Bei sogenannten Longfills handelt es sich um Aroma, welches sich bereits in einer größeren Flasche (in der Regel 60 ml, 120 ml) befindet.
Das Aroma ist so dosiert, dass wenn man die restliche Flasche mit nikotinfreier Base und optional mit Nikotin befüllt, es "ready to vape" ist!
Es kann also nicht mehr passieren, dass ein Aroma über- bzw. unterdosiert wird, da sich in der Flasche schon die optimale Menge Aroma für die Flaschengröße befindet. Ein Abmessen der einzelnen Bestandteile ist kaum noch notwendig.

Longfill Aromen dürfen nicht pur gedampft werden! Vor dem Gebrauch bitte mit Base und ggf. Nikotinshots auffüllen.
Hier finden Sie eine Übersicht unserer besten Longfills.
Hier finden Sie zwei Beispiele, wie Longfills angemischt werden können:

Longfill mit 15ml Aroma:

gewünschteNikotinstärke

15 / 60 ml

0 mg

45 ml nikotinfreie Base

3 mg

35 ml nikotinfreie Base + 1 x 18 mg Nicotine Shot

6 mg

25 ml nikotinfreie Base + 2 x 18 mg Nicotine Shot

Longfill mit 18ml Aroma:

gewünschte Nikotinstärke

18 / 60 ml

0 mg

42 ml nikotinfreie Base

3 mg

32 ml nikotinfreie Base + 1 x 18 mg Nicotine Shot

6 mg

22 ml nikotinfreie Base + 2 x 18 mg Nicotine Shot

 


 

Aroma

Der Klassiker! Aromen sind neben der Base der wichtigste Bestandteil eines Liquids. Sie sind der Hauptgeschmacksträger und dürfen niemals pur gedampft werden!

Aromen müssen mit nikotinfreier Base und optional Nikotinshots angemischt werden. Jeder Hersteller gibt bei seinen Aromen eine Dosierempfehlung an, um den optimalen Geschmack zu erlangen. Natürlich muss man sich nicht an diese Vorgaben halten. Möchte man ein Liquid etwas intensiver haben, kann man den prozentualen Anteil des Aromas erhöhen. Genau so kann man auch weniger Aroma nutzen, wenn einem der Geschmack zu intensiv ist.

Aromen können untereinander gemischt werden! Wenn man jetzt z.B. ein Wassermelonen-Lakritz-Liquid dampfen möchte, ist das kein Problem:
Nehmen wir mal an, man möchte 100 ml Liquid herstellen. Die Dosierempfehlung der Aromen beträgt 10%, dann nimmt man statt 10 ml Wassermelonenaroma nur 5 ml und fügt weitere 5 ml Lakritzaroma hinzu. Der Kreativität und den Geschmäckern sind keinerlei Grenzen gesetzt!

Manche Aromen müssen nach dem Anmischen noch etwas „reifen“ – wie lange, liegt in diesem Fall wieder am persönlichen Geschmack. Die Einen fangen direkt nach dem Anmischen an zu Dampfen, die Anderen warten gerne ein paar Wochen, weil ihnen das angemischte Liquid dann viel besser schmeckt.
Hier muss man einfach probieren und seinen eigenen Weg finden!

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Aromen.

 


 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.